Link: http://

Banner:



Das zelluläre System hat die Aufgabe, mit Viren infizierte Körperzellen und auch als körperfremd erkannte Krebszellen zu vernichten. T-Lymphozyten, Monozyten und Granulozyten sind Untergruppen der weißen Blutkörperchen (Leukozyten, s.a. unterBlutbild).

Voraussetzung für den Start eines Immunabwehrprozesses ist, dass der Körper Zellen als fremd erkennt. Bei Mikroorganismen ist dies normalerweise kein Problem, Krebszellen aber sind aus normalen Körperzellen entstanden und haben zum Teil die Fähigkeit, sich als normale Zelle zu tarnen. Daher „versagt“ in diesem Fall häufig das Immunsystem.
Dringen ein Erreger oder eine fremde Substanz in den Körper ein, wird die oben beschriebene komplexe Abwehrstrategie in Gang gesetzt, die als Immunreaktion bezeichnet wird. Deren Ablauf ist abhängig davon, ob es sich um einen Erstkontakt handelt oder ob der „Eindringling“ bereits bekannt ist. Quelle
__________________________________________________ __________________________________________________ _____

Das bedeutet:
Auch wenn der Titer nach einer Impfung nicht angestiegen ist, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass das zelluläre System trotzdem reagiert und abgespeichert hat.