Zwergpinscherforum Steinwitz   Zwergpinscher

Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Tzatziki

  1. #1
    ZPF-USER
    Registriert seit
    18.09.2011
    Ort
    Renningen
    Beiträge
    750
    Blog-Einträge
    2

    Standard Tzatziki

    Zutaten :

    500 Gramm Joghurt 10% (griechische Sorten: "TOTAL" oder "Fage")
    oder beim türkischen Lebensmittelladen holen, aber drauf achten: 10%!!
    (Als gute Notlösung macht sich auch der Bio-Magerquark vom ALDI)
    1/2 Gurke
    2-7 Knoblauchzehen (je nach dem wie sehr ihr das mögt)
    1/2 TL Salz
    1/4 TL weissen Pfeffer
    2-3 EL Olivenöl
    1 guter Schuss hellen Weinbrandessig 5% (kein Balsamico!)

    Zubereitung :

    1. Den Joghurt in eine Schüssel füllen.

    2. Gurke raspeln (nicht zu fein, sonst wässerts zu sehr und Konsistenz/Geschmack leiden) und zum Joghurt hinzugeben.

    3. Knoblauchzehen kleinhacken und zum Joghurt mit Gurke hinzugeben. Die Menge an Knoblauchzehen ist frei dosierbar - es sollten jedoch nicht mehr als 7-8 Zehen sein, weil hier Tzatziki und nicht "Knoblauchraspel mit Joghurtmantel" angerührt wird.

    4. Alle Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    5. Olivenöl zugeben und wieder verrühren.

    6. Anschliessend einen guten Schuss Essig unterrühren. Der angenehme Säurehauch entzieht dem Knoblauch den bissigen Nachgeschmack und rundet den Tzatziki-Geschmack insgesamt ab!

    7. Nochmals abschmecken und ggf. nachsalzen oder nachpfeffern.

    8. Am Ende sollte eine leicht cremige Substanz entstanden sein, die durch das Olivenöl einen seichten glänzenden Schimmer erhält. Spätestens jetzt sollte der typische Tzatziki-Geschmack beim Probieren zu "erkennen" sein. Lieber etwas cremiger lassen, weil Tzatziki im Kühlschrank etwas fester wird.

    9. Am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Darauf achten, den Behälter (am besten mit Frischhaltefolie) luftdicht zu verschliessen, damit nicht der gesamte Kühlschrankinhalt nach Knoblauch riecht.

  2. #2
    Administrator Avatar von Jutta
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Bad Hersfeld
    Beiträge
    62.688
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von Alexandros Beitrag anzeigen
    Zutaten :

    500 Gramm Joghurt 10% (griechische Sorten: "TOTAL" oder "Fage")
    oder beim türkischen Lebensmittelladen holen, aber drauf achten: 10%!!
    (Als gute Notlösung macht sich auch der Bio-Magerquark vom ALDI)
    1/2 Gurke
    2-7 Knoblauchzehen (je nach dem wie sehr ihr das mögt)
    1/2 TL Salz
    1/4 TL weissen Pfeffer
    2-3 EL Olivenöl
    1 guter Schuss hellen Weinbrandessig 5% (kein Balsamico!)

    Zubereitung :

    1. Den Joghurt in eine Schüssel füllen.

    2. Gurke raspeln (nicht zu fein, sonst wässerts zu sehr und Konsistenz/Geschmack leiden) und zum Joghurt hinzugeben.

    3. Knoblauchzehen kleinhacken und zum Joghurt mit Gurke hinzugeben. Die Menge an Knoblauchzehen ist frei dosierbar - es sollten jedoch nicht mehr als 7-8 Zehen sein, weil hier Tzatziki und nicht "Knoblauchraspel mit Joghurtmantel" angerührt wird.

    4. Alle Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    5. Olivenöl zugeben und wieder verrühren.

    6. Anschliessend einen guten Schuss Essig unterrühren. Der angenehme Säurehauch entzieht dem Knoblauch den bissigen Nachgeschmack und rundet den Tzatziki-Geschmack insgesamt ab!

    7. Nochmals abschmecken und ggf. nachsalzen oder nachpfeffern.

    8. Am Ende sollte eine leicht cremige Substanz entstanden sein, die durch das Olivenöl einen seichten glänzenden Schimmer erhält. Spätestens jetzt sollte der typische Tzatziki-Geschmack beim Probieren zu "erkennen" sein. Lieber etwas cremiger lassen, weil Tzatziki im Kühlschrank etwas fester wird.

    9. Am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Darauf achten, den Behälter (am besten mit Frischhaltefolie) luftdicht zu verschliessen, damit nicht der gesamte Kühlschrankinhalt nach Knoblauch riecht.
    Ich liebe Tzatziki, aber leider lieben die Menschen mich dann nicht

  3. #3

  4. #4

    Standard

    das Rezept ist super und man muß nicht von allen Menschen geliebt werden. Hauptsache, es schmeckt,hmmmm

  5. #5
    Shelby Avatar von mana73
    Registriert seit
    12.08.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.060

    Standard

    Vielen Dank....mh lecker!
    Wie wärs denn,wenn Du uns noch ein leckeres Mousakarezept verrätst?Esse ich total gern,kanns aber nicht kochen.

    VG Mana
    LG Mana & Shelby

  6. #6

    Standard

    Mist, ich war jetzt schon einkaufen Aber nächste Woche ...
    Danke für das Rezept !!






    Mein Hund ist mein Seelentröster, mein bester Freund, mein Kuschelmonster,
    meine Knutschkugel,
    mein Herz und einfach alles !









  7. #7

    Standard

    Danke für das Rezept,

  8. #8
    Fiene,Frett,Ayla,Ylvie,Biff Avatar von Fiene
    Registriert seit
    31.03.2008
    Ort
    Viersen, Dornbusch
    Beiträge
    17.752
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Ich hatte mich ja gewundert das es nicht mit Quark gemacht wird. Dachte immer das Griechische ist mit Quark und der Türkische Tschaschik ist mit Joghurt..
    Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein Tier im Strafgericht Gottes sitzt.
    (Franz von Assisi)

  9. #9
    ZPF-USER
    Registriert seit
    18.09.2011
    Ort
    Renningen
    Beiträge
    750
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Fiene Beitrag anzeigen
    Ich hatte mich ja gewundert das es nicht mit Quark gemacht wird. Dachte immer das Griechische ist mit Quark und der Türkische Tschaschik ist mit Joghurt..
    nee wir machen des auch mit johgurt, die griechisch - türkische küche ist fast identisch.


    Zitat Zitat von mana73 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank....mh lecker!
    Wie wärs denn,wenn Du uns noch ein leckeres Mousakarezept verrätst?Esse ich total gern,kanns aber nicht kochen.

    VG Mana
    naja ich hab damals von meinem Küchenchef gelernt nicht alle Rezepte zu verrate, aber ich schau mal was ich machen kann

  10. #10
    ZPF-INVENTAR Avatar von amazone
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.423

    Standard

    Zitat Zitat von Erika Beitrag anzeigen
    das Rezept ist super und man muß nicht von allen Menschen geliebt werden. Hauptsache, es schmeckt,hmmmm
    stimmt!

    Klingt sehr lecker.

    Danke für das Rezept.

    Und was ist Mousaka?


    ____________
    liebe Grüße

    ulli + Bonny + Lara


  11. #11
    ZPF-USER
    Registriert seit
    18.09.2011
    Ort
    Renningen
    Beiträge
    750
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von amazone Beitrag anzeigen
    Und was ist Mousaka?
    ein griechischer Auflauf der aus Kartoffeln, Auberginen, Hackfleisch, Bechamel und Kefalotiri (parmesanähnlicher Käse) zubereitet wird.

  12. #12
    Administrator Avatar von Jutta
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Bad Hersfeld
    Beiträge
    62.688
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Vielleicht schaffst du es mich an den Herd zu bringen. Ich mag überhaupt nicht gerne kochen, aber deinen Tzatziki probiere ich mal

  13. #13
    mo
    Gast

    Standard

    Uuuiiii - klingt gut!
    So hab ich ihn bisher auch gemacht (beim ersten Mal rein nach dem geschmack ausprobiert) bis auf Olivenöl und den Essig.

    Aber - was mich noch viel mehr als die herkömmlichen Gerichte, die man hier so bekommt, interessieren würde, sind die "echten" griechischen Gerichte.
    (Die kriegste hier nicht....)
    Und die Kuchen....

    Aber erst einmal ganz, ganz lieben Dank!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Zwergpinscher Rehpinscher MinPin

Unsere Partner:

Impfschäden Hund | Zwergpinscher.online |Rohfütterung | Langzeitstudie

Dogslive - Hundebekleidung und Hundezubehör | Artikel, Kalender, Tassen usw.

Augen auf beim Welpenkauf | Natürliche Hundezucht

 

 

Jetzt Spenden mit PayPal