Link: http://

Banner:



Rasse

Australian Shepherd, Austrian Pinscher, Australian Stumpy Tail Cattle Dog, Bourbonnais Pointer, Brazilian Terrier, Brittany Spaniel, Croatian Sheepdog, Danish/Swedish Farmdog, Jack Russell Terrier, Karelian Bear Dog, Mudi, Polish Lowland Sheepdog, Pyrenean Shepherd, Savoy Sheepdog, Schipperke, Spanish Waterdog, Swedish Vallhund.
Erkrankung

Hunde unterscheiden sich in ihrem Aussehen sehr stark voneinander, sei es in der Farbe des Fells, deren Haarlänge oder auch der Länge der Rute. Vielen Hunderassen verleiht gerade die Länge der Rute ihr charakteristisches Aussehen.

Das Kupieren eines Hundes ist in Deutschland seit 1998 verboten. Ausnahmefälle sind medizinische Gründe. Auch das Ausstellen solcher Tiere ist laut Tierschutzhundeverordnung seit 2002 nicht mehr erlaubt. Die DNA-Analyse erlaubt nun den Nachweis, ob die Stummelrute eines natürlichen Ursprungs ist.

Die Anlage für die Brachyurie wird in diesen Rassen dominant vererbt. Eine Kopie des Allels für die Stummelrute reicht bereits aus, um dieses Merkmal zur Ausprägung zu bringen. Das Vorhandensein von zwei Brachyurie-Allelen (Homozygot) ist letal während der Embryogenese. Daher ist die Größe des Wurfes bei einer Verpaarung zweier stummelschwänziger Hunde verringert im Vergleich zu einer Verpaarung zweier langschwänziger Hunde.

Es wurden sechs weitere Rassen untersucht, bei denen jedoch die oben genannte Mutation nicht mit dem Auftreten einer Stummelrute korreliert war. Es liegt hier sehr wahrscheinlich eine andere Mutation ursächlich vor. Dies sind:
Boston Terrier, English Bulldog, King Charles Spaniel, Miniature Schnauzer, Parson Russell Terrier, Rottweiler.
Material

Für den DNA-Test wird ca. 1,0 ml EDTA-Blut benötigt. Alternativ ist auch die Einsendung eines sog. Backenabstriches möglich. Der Backenabstrich muss mit von uns kostenlos erhältlichen Abstrichtupfer durchgeführt werden.
Testdauer

Das Ergebnis liegt etwa 1 Woche nach Erhalt der Probe vor.
Anmerkung

Um eine maximale Testsicherheit zu bieten, erfolgt die Untersuchung jeder Probe in zwei voneinander unabhängigen Testansätzen.
Weitere Auskünfte erhalten Sie gerne bei

Frau Dr. Petra Kühnlein oder Frau Dr. Ines Langbein-Detsch
LABOKLIN GmbH und Co.KG
Steubenstraße 4
D-97688 Bad Kissingen

Tel. 0971 /72020 oder Fax: 0971 / 7202995
Email: labogenhttp://www.laboklin.de/labogen/images/at_laboklin_2.giflaboklin.de